Wasserwand

Für ein gutes Raumklima sorgt z.B. eine Wasserwand. Die Wasserwand ist optisch ansprechend. Meistens mit schönen Lichteffekten oder Lampen. Sie wird nicht nur gerne in Wohn-  sondern auch – Geschäftsräumen aufgestellt.

Die Wasserwand ist im Durchschnitt etwa 1,50 Meter hoch und höher , die Breite beträgt etwa 50 cm.. Nach Oben gibt es keine Grenzen. Zu sehen oft auf Messen oder anderen großen Events. Verwendete Materialien sind Glas auch Granit, Schiefer oder Edelstahl und Andere.

So funkioniert die Wasserwand

Das Wasser läuft eine Wand herunter und wird wieder nach oben gepumpt. Klingt simpel – ist auch so. So zirkuliert das Wasser und es können sich nicht so schnell Keime ansiedeln. Optimal und effektiv für die Luftbefeuchtung ist die große Oberfläche, an der das Wasser über die ganze Breite herunter läuft. Die Reinigungswirkung des Wassers und die Wasserdurchsatzmenge fördern eine angenehme Raumtemperatur. Das Geräusch des fallenden Wassers hat zusätzlich ein entspannendes Element. Und die richtige Luftfeuchtigkeit fördert die Konzentrationsfähigkeit. Eine Luftfeuchte von etwa 50 % kann so erreicht werden.

Vor dem Kauf sollte man sich über den Stromverbrauch und der – hoffentlich – geräuscharmen Pumpe überzeugen. Allerdings ist diese Anschaffung nicht ganz preiswert.

Pflege und Wartung der Wasserwand

  • Zur Pflege der Wasserwand sollte man destilliertes Wasser und keine scharfen chemischen Mittel oder Essig verwenden. Diese Substanzen können Marmor den Kalk entziehen oder Mineralien glanzlos aussehen lassen. Es gibt Zugaben für das Wasser um Kalkablagerungen und Verkeimung zu verhindern. Bitte auf ökologische Produkte zurückgreifen.
  • Regelmäßige Pflege und Wartung ist unabdingbar. Das sollte vorher mit bedacht werden. Bei häufigem An – und Ausschalten sollte das Ventil der Pumpe alle 6 Monate gewechselt werden. So wird das Eindringen von Wasser in die Pumpe verhindert. Hersteller empfehlen die Pumpen an zulassen und das Licht ausschalten um Strom zu sparen. Mal nachfragen? Ebenso empfiehlt der Hersteller das Reinigen der Pumpe alle 1 – 2 Jahre. Öle oder andere Zusätze für das Wasser sollten nur für extra deklarierte Wasserwände verwendet werden, da die Pumpen sonst beschädigt werden können.