Der Garten

Angelegte Gärten gibt es schon lange. Sie dienten seither als Nahrungsquelle , Abgrenzung zum Nachbarn (Burgen und Schlössern), der Meditation, Entspannung und zum Lustwandeln.

Heute zusätzlich als Kinderspielplatz oder auch als Ökosystem für die Pflanzen- und Tierwelt Zusätzlich dient der heimische Garten der Entspannung für Körper, Geist und Seele. Hier kann man sich überlegen ob der Garten nach Feng Shui, als Nutz- oder Ziergarten (Blumenzucht/Obst – und Gemüseanbau?) oder kinderfreundlich angelegt werden soll.

Wer einen riesigen Garten zur Verfügung hat kann sich glücklich schätzen und einen Park anlegen. Vielleicht ein Japanischer – oder Kunstgarten ? Ein Gartenteich wäre auch eine Idee.

Ein Öko-Garten ist ein gut funktionierendes Biotop. Bietet vielen Pflanzen- und Tierarten einen Raum. Ob im Winter der Laubhaufen zum Schutz für die Igel. Kirschbäume für die Bienen und Vögel.

Gut gepflegte Komposthaufen enden als Dünger und gleichzeitig fühlen sich Würmer und Kürbispflanzen darauf wohl. Feucht – und Trockenbiotope oder Wildhecken ergänzen das Ganze. Die Möglichkeiten erstrecken sich ins Unendliche.
Ganz sicher ist – gute Pflege benötigen alle. Und das ist eine Lebensaufgabe. Startschuss fällt im Frühling!

Dünger

Kräutergarten

Der Rasen in Ihrem Garten

Gartengestaltung

Gartenbewässerung